Aktuelles Urteil zum Unterhaltsrecht

Entscheidung des Oberlandesgerichtes Düsseldorf hinsichtlich der Aufnahme einer Tätigkeit bei bestehenden Unterhaltsverpflichtungen

Ein Barunterhaltspflichtiger hat seine Arbeitskraft grundsätzlich bestmöglich einzusetzen.

Er kann sich nicht auf die nächste angebotene Arbeitsstelle hin bewerben, wenn er damit deutlich hinter seinen Fähigkeiten verbleibt.

Lediglich wenn er trotz nachgewiesener intensiver Bemühungen eine seinem beruflichen Können entsprechende Arbeitsstelle nicht zu erhalten vermag, kann und muss er sich auch zunächst mit einem geringer dotierten, seinen beruflichen Fähigkeiten nicht unbedingt entsprechenden Arbeitsplatz zufrieden geben und diesen zunächst auch annehmen.

Von weiteren Bemühungen um einen besser dotierten Arbeitsplatz wird der Unterhaltsverpflichtete hierdurch aber auch nicht befreit.

Rechtsanwälte Urbanczyk und Nawrath

Wuppertal
...